28 neue Kolpingler in Biberbach

28 Mädchen und Jungen wurden am letzten Samstag im Rahmen eines Jugendgottesdienstes in der vollbesetzten Biberbacher Pfarr- und Wallfahrtskirche zum „Heiligen Kreuz“ in die hiesige Kolpingsfamilie aufgenommen.
Die Jungs und Mädchen hatten mit Sabine Eltschkner als pastoralem Beistand der Kolpingsfamilie sowohl die Einleitung des Gottesdienstes, die Kyrierufe und auch Fürbitten und Gabengang vorbereitet. Ein Highlight war – nicht nur für die Kinder und Jugendlichen sondern auch für die Erwachsenen – die Fortsetzung der Einleitung durch eine Dialogpredikt der Jugenlichen mit Diözesanpräses Alois Zeller. In dieser erfuhren Alle viel Neues von Adolph Kolping und seinem Werk – damals wie heute -.

Rund um dem Volksaltar erhielten die neuen Kolpingler dann von Diösesanpräses Alois Zeller, Bezirkspräses Ludwig Drexel, Ortspräses Dr. Joseph Moosariet sowie den Vorständen Klaus Gerstmayr und Tobias Eltschkner nach dem Treueversprechen ihre Kolpingsnadeln überreicht.
Nach dem Gottesdienst feierten Alle wieder das obligatorische Sommerfest der Kolpings-familie, wegen des schlechten Wetters jedoch in der Aula der örtlichen Schule. Auch hier hatten die Jugendgruppen das Sagen, die Jungs waren für das Grillen von „Bosnas“ und die Getränke zuständig, die Mädchen buken leckere Waffeln.

Text und Fotos: Ernst Eltschkner

Die neuen Grüpplingen

Gottesdienst

Gottesdienst

Fahnenabordnung während des Gottesdienstes

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok