Maria als Mitpilgerin auf dem Lebensweg

KF Biberbach unterwegs nach Altötting

Gemeinsam mit der Albanusbruderschaft Affaltern und der PG Biberbach hatte die KF Biberbach zu einer Wallfahrt nach Altötting eingeladen. Bereits im Bus stimmte Pfarrer Dr. Ulrich Lindl auf die „Herzkammer Bayerns“, wie Papst Benedikt XVI. Altötting einmal genannt hatte, die 54 Pilgerinnen und Pilger ein.

Nach der Begrüßung und dem Zug mit Bruderschaftsfahne und Kolpingbanner zum Kapellplatz, gab es zunächst die Möglichkeit persönlich die Heiligen Stätten zu besuchen, bevor im Konventsaal miteinander Eucharistie gefeiert wurde. Ein gemeinsames Mittagessen und ein Besuch im Panorama des Leidens Christi schlossen sich an. Nach dem Barmherzigkeitsrosenkranz und einer Führung zu den Wirkungsstätten des Heiligen Bruder Konrads, bildete die Segensandacht in der Gnadenkapelle zugleich den Schluss- und Höhepunkt dieses Wallfahrertages.

Sabine Eltschkner
Bilder: Ernst Eltschkner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok