Kolping auf dem 18. Biberbacher Weihnachtsmarkt

Biberbach. Die Kolpingfamilie Biberbach präsentierte sich auf dem 18. Biberbacher Weihnachtsmarkt mit ganz unterschiedlichen Angeboten und Aktivitäten. Bereits seit vielen Jahren können am Kolpingstand fair gehandelte Produkte erworben werden. Plätzchen backen – kein Problem – mit der Kolping-Backmischung, hübsch verpackt im Glas mit Kolpinganhänger, auch als Geschenk bestens geeignet. Gleich zwei Jugendgruppen hatten dafür die Zutaten abgewogen, eingefüllt und kreativ verpackt. Ein weiteres Highlight des Weihnachtsmarkt gab es ebenfalls am Kolpingstand: Frisch gebackene „Rosenküchle“.

Dazu eine frisch gebrühte Tasse Kaffee und der Nachmittagimbiss war komplett.
Dass Kolping ein katholischer Sozialverband ist, dessen Mitglieder sich auch caritativ engagieren wurde bei Sammelaktion „Mein Schuh tut gut“ deutlich. So kamen über 200 Paar Schuhe zusammen, deren Verkaufserlös der Adolph-Kolping-Stiftung zugute kommen wird. Als kleines Dankeschön hatten die Mädchen in ihrer Gruppenstunde kleine „Fußkekse“ gebacken, die an jeden Spender verteilt wurden.
Und als es dann dunkel wurde und die vielen Lichter erst so richtig erstrahlten, besuchte der Kolpingnikolaus mit seinem Knecht Rupprecht die Kinder auf dem Rathausplatz.

Text und Bilder: Sabine Eltschkner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok