Neuwahlen bei der Kolpingfamilie Biberbach

Am Beginn des jährlichen Mitgliedertreffens der Kolpingfamilie (KF) Biberbach stand zunächst die Mitfeier des Sonntagsgottesdienstes, der von „Vocalis“ musikalisch gestaltet wurde. Nach einem stärkenden Weißwurstfrühstück in Schulaula konnte Vorstand Tobias Eltschkner fast einhundert Besucher, darunter siebzig wahlberechtigte Kolpingmitglieder, begrüßen. Neben den Bürgermeistern der Marktgemeinde Biberbach Klaus Gerstmayr und Wolfgang Bertele, war auch MdL Johann Häusler unter den Gästen.

Einem kurzweiligen Jahresrückblick mit Bildern und erklärenden Worten seitens des Vorstandteams und der Jugendleitung, dem Kassenbericht, der Kassenprüfung und der Entlastung der Vorstandschaft, folgten die Neuwahlen. In schriftlicher und geheimer Wahl wurden unter der Leitung der Bürgermeister alle vorgeschlagenen Kandidaten mit großer Mehrheit in ihre Ämter gewählt. Kassier Raphael Magg und Jugendleiter Markus Schilberz kandidierten nicht mehr, werden aber weiterhin mit Rat und Tat der Kolpingfamilie zur Seite stehen. Manuela Storr und Dominik Meir übernehmen die Ämter der Ausgeschiedenen, Tessa Schuster komplettiert das Vorstandsteam im Bereich „Junge Familien“, Robin Schindler im Bereich „Junge Erwachsene“.
Als große Besonderheit hob Präses Pfarrer Dr. Ulrich Lindl die große Bandbreite der Kolpingfamilie in Biberbach hervor. Konnten im zurückliegenden Jahr nicht nur siebenundzwanzig junge Mitglieder neu aufgenommen werden, sondern auch zwei Gründungsmitglieder für sechzig Jahre Treue zum Verein geehrt werden. „Unsere Kolpingfamilie hat nicht nur ein Sonntag-, sondern auch ein Alltagskleid. Das Christsein wird miteinander gelebt.“
Das große soziale Engagement der KF in der Marktgemeinde Biberbach für alle Altersgruppen hoben sowohl Bürgermeister Gerstmayr, als auch Landtagsabgeordneter Johann Häusler in ihren Grußworten hervor.
Zahlreiche Mitglieder konnte für 25-, 40- und 50jährige Zugehörigkeit zur KF geehrt werden. Herbert Eisensteger und Josef Knöpfle halten seit Beginn, also 60 Jahre der KF die Treue. In einer Schweigeminute wurde dem erst kürzlich verstorbenen Gründungsmitglied Alfred Sommerreißer und aller andern schon verschiedenen Kolpingler gedacht.

Mit einem Ausblick auf das anstehende 60jährige Gründungsjubiläum der KF, das mit einem festlichen Gottesdienst am 22. April 2018 gefeiert werden soll und den zurzeit deutschlandweit laufenden Zukunftsprozess im Kolpingwerk verabschiedete sich der alte und zugleich neue Vorstand Tobias Eltschkner von den interessierten Besuchern.

Geehrt wurden
für 25 Jahre Mitgliedschaft: Stefan Erber, Andreas Liepert, Jürgen Liepert, Antonie Neidlinger, Dominik Neidlinger, Kathrin Salzlechner und Wolfgang Wüst.
Für 40 Jahre: Rita Freundlinger und Marlies Jantschura.
Für 50 Jahre: Gregor Behringer, Erich Dollinger, Hermann Höld, Josef Kaiser, Elisabeth Salzlechner, Edeltraud Schreiber, Albert Schur und Roswitha Wetzstein.
Für 60 Jahre: Herbert Eisensteger und Josef Knöpfle.

Text und Bilder: Sabine und Ernst Eltschkner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok