Gedenkgottesdienst und Nachfeier

Kolpingsfamilie Biberbach lädt zur Nachfeier

Zum Gottesdienst anläßlich des Jahrestages der Seligsprechung Adolph Kolpings hatte die örtliche Kolpingsfamilie nicht nur die hiesigen Mitglieder eingeladen, sondern auch alle, die im Bezirksbus Augsburg-Nord zum Kolpingstag nach Köln mitgefahren waren. So trafen sich Kolpingler aus Augsburg-St. Ulrich, Augsburg-Kriegshaber, Thierhaupten, Meitingen und Biberbach in der Wallfahrtskirche zum „Herrgöttle von Biberbach“. Präses Dr. Ulrich Lindl zelebrierte den Gottesdienst, den Sabine Eltschkner und Karl Baumann mit vorbereitet hatten.

Musikalisch wurde der Gottesdienst nicht nur mit Gemeindegesang, begleitet von Organistin Andrea Steger, sondern auch von einer orthodoxen Schwestern-Schola aus dem ukrainischen Gorodok gestaltet.
Eine Prozession führte im Anschluss zum Kolpingskreuz, das 1991 anläßlich der Seligsprechung errichtet worden ist. Dort bildete eine Andacht den geistlichen Abschluss des Abends.
Dass auch das leibliche Wohl beim Nachtreffen der Kölnfahrer im Kolpingszimmer nicht zu kurz kam, dafür sorgte Markus Bayers örtlicher Partyservice mit seinen schon legendären Riesen-Schnitzeln. So verbrachten alle noch einige unterhaltsame Stunden mit dem Betrachten der mitgebrachten Bilder.

Sabine und Ernst Eltschkner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok