Kolping-Mädels gestalten Maiandacht

Zwar nicht an der Lourdesgrotte – wie ursprünglich bei schönem Wetter angedacht – sondern in der Kirche gestalteten Mädchen aus einer Kolpinggruppe mit ihren Gruppenleiterinnen und der geistlichen Leiterin Sabine Eltschkner die Maiandacht am Muttertag. Viele Kommunionkinder und zahlreiche Besucher feierten in der Wallfahrtskirche vor dem Marienaltar mit. Im Mittelpunkt der Feier stand eine Szenische Darstellung, in der Maria vom Engel besucht wird, eine Erzählerin verband die einzelnen Szenen für die Besucher.

In einer weiteren Darstellung ging es um Maria, unsere Beschützerin im Zeichen der Schutzmantelmadonna. Diese erhielt von vielen Kindern rote Herzen aufgeklebt, dazu waren Bitten formuliert worden: z.B. Wenn ich krank bin, dann brauche ich Hilfe. Oder: Wenn ich traurig bin, tut es gut, wenn jemand mich tröstet.
Auch Pater Jan, der in Vertretung von Präses Dr. Ulrich Lindl die Andacht leitete, war ob der vielen Teilnehmer und vor allem der vielen Kinder begeistert.

Bilder und Text: Ernst Eltschkner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok