Die „Stars“ sind die jungen Leute selbst

Im Rahmen eines stimmungsvollen Jugendgottesdienstes wurden siebenundzwanzig Mädchen und Jungen neu in die Kolpingfamilie Biberbach aufgenommen.
Mit brennenden Kerzen war Kolpingvorstandschaft, Gruppenleiter und Altardienst in die dunkle Wallfahrtskirche eingezogen. Unter das Thema „Sternenklar“ hatten die jungen Christen ihren Gottesdienst gestellt. Im Vorfeld hatten sie sich damit beschäftigt welche „Stars“ und Vorbilder ihrem Leben Orientierung bieten.

In seiner Ansprache stellte Diözesanpräses Domvikar Alois Zeller Adolph Kolping als einen Mann der Tat vor. Danach wurden die neuen Mitglieder namentlich aufgerufen und von Ortspräses Pfarrer Dr. Ulrich Lindl und Kolpingvorstand Tobias Eltschkner und er zweiten Vorsitzenden Monika Schuster ganz herzlich im Kreise der Kolpingfamilie Biberbach begrüßt.
Mit dem Gebet um Heiligsprechung Adolph Kolpings, angeleitet durch Karl Baumann, endete der Kolpinggedenktag in der Biberbacher Wallfahrtskirche.
Für die musikalische Gestaltung zeichneten die Sänger und Instrumentalisten „Vocalis“ verantwortlich.
Anschließend hatten die Jugend- und Gruppenleiter im Kolpingzimmer für die jungen Leute eine Cocktailbar – natürlich alkoholfrei – mit Diskofeeling vorbereitet. Eltern und Gäste fanden gleichzeitig im Pfarrsaal die Möglichkeit zu einem kleinen Schwätzchen.

Text und Bilder: Sabine Eltschkner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok